Quicklinks:

Bereitschaftsdienste:

Online-Formulare:

Gewerbe Online:

Gemeinsame Mitte:

Erlebnisheimat Erzgebirge
Regionalmanagement Erzgebirge

Nachrichten Sonstiges

    
24.04.2018 10:30 (Sonstiges)
Bilanz: Jedes dreizehnte Fahrzeug zu schnell 
(MT) DRESDEN: "Blitz für Kids" ist für 2018 beendet. Während der Verkehrssicherheitsaktion ist in Sachsen jedes dreizehnte gemessene Fahrzeug zu schnell gewesen. Insgesamt kontrollierte die Polizei binnen zwei Wochen die Geschwindigkeit von rund 30.000 Kraftfahrzeugen und ertappte dabei mehr als 2.200 "Temposünder".
Die Sicherheitskampagne "Blitz für Kids" ist eine Gemeinschaftsaktion der Sächsischen Polizei und des ADAC Sachsen. Sie lief in diesem Jahr vom 16. bis zum 20. April. Der Schwerpunkt der Geschwindigkeitskontrollen lag vor Grundschulen.
Die nächste landesweite Sicherheitskampagne "Blitz für Kids" soll im Frühjahr 2019 stattfinden. (Bildquelle: KJ-Archiv)
24.04.2018 10:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Vortrag von Berndt-Michael Rassenberg 
(MT) SCHWARZENBERG: Am Donnerstag (26.04.) lädt die Stadtbibliothek Schwarzenberg zu einem spannenden Vortrag über das Klettern in der Sächsischen Schweiz ein.
Das Elbsandsteingebirge ist ein beliebtes Wander- und Klettergebiet. Der ehemalige Schwarzenberger Berndt-Michael Rassenberg zeigt in diesem Vortrag Bilder von seinen Klettererlebnissen in diesem Gebiet und lädt die Zuschauer ein, die Schönheit des Elbsandsteins aus einer anderen Perspektive zu genießen.
Information und Anmeldung unter Tel. 03774 23031. Der Eintritt kostet 3 Euro. Der Vortrag beginnt 19 Uhr.

Bild: erzTV hat Berndt-Michael Rassenberg als Didgeridoo-Spieler und -Bauer vorgestellt. (Quelle: KJ-Archiv)
24.04.2018 09:00 (Sonstiges)
Vollsperrung in Thalheim 
(MT) THALHEIM: Auf der Dorfchemnitzer Straße in Thalheim kommt es am 25. und 26. April in Höhe des Gasthauses "Paradies" zu einer Sperrung des Gesamtverkehrs. An beiden Tagen werden Schachtabdeckungen repariert.
Eine Umleitung ist ausgewiesen. Die Einschränkungen im Linienverkehr sind den Aushängen an den Haltestellen bzw. der Internetseite der RVE zu entnehmen.
24.04.2018 08:00 (Sonstiges)
Tag der offenen Tür an Grundschule 
(GN) BURKHARDTSDORF: Was zum Tag der offenen Tür an der Grundschule Burkhardtsdorf besonders ins Auge fiel, waren die Ganztagsangebote. Die Schüler können die Interessensgebiete Sport, Hausaufgaben, Gesunde Ernährung oder Töpfern wählen.
Zum Tag der offenen Tür drehte sich aber alles um Indianer. So hatten die Schüler in der zurückliegenden Projektwoche so einiges über die Uhreinwohner von Nordamerika und ihren besonderen Lebensgewohnheiten gelernt. Dabei bastelten die Schüler indianische Symbole wie das magische Auge. Diese hingen über den Tipis der Indianer oder befanden sich an gefährlichen Wegstrecken. Auch indianische Kleidung war Gegenstand der Projektwoche. Hier konnte sich jeder Schüler einen Überwurf herstellen und diesen im Kartoffeldruckverfahren ganz individuell nach seinem Geschmack gestalten. Dazugehörig waren noch Armbänder, Ketten und der Kopfschmuck mit Feder.
Alles, was die Kinder in der Projektwoche hergestellt hatten, wurde an diesem Tag den Eltern oder Großeltern stolz präsentiert. Einfache Schuhkartons, im Inneren mit einer Landschaft gestaltet, wurden mit lichtdurchlässiger Folie beklebt. Dadurch entstand beim Blick durch ein Loch ein räumlicher 3D-Effekt.
Gespannt nahmen Eltern und Schüler vor den Tipis im Foyer der Schule Platz und lauschten gespannt den Ausführungen von Siegbert Bonitz. Er gab in seiner Präsentation Auskunft über die Lebensweisen der Indianer, den verwendeten Werkzeuge und Jagdwaffen. Er stellte Land und die Prärie vor, wo die Indianer mit rund 30 Millionen Büffel lebten.
Auch für die Besucher lohnte sich der Besuch in der Grundschule von Burkhardtsdorf. Unter der Überschrift "Geschichte die auf eine Kuhhaut passt" lernten sie große Häuptlinge kennen, erfuhren so einiges über Nahrungsmittel und Schriftzeichen.
Beim Kinderschminken wurde dann lieber auf die Gegenwart gesetzt und nicht auf die Kriegsbemalung der Apachen, Sioux oder Mohikaner. Und auch die kleine Stärkung am Rande war dann doch wieder eher klassisch und entsprach der heutigen Zeit. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
24.04.2018 07:00 (Sonstiges)
Vermisste leblos in Teich gefunden 
(MT) LÖSSNITZ: Ein tragisches Ende nahm die Suche nach einer vermissten Frau am Montag im Lößnitzer Ortsteil Affalter. Kurz nach halb zehn war die Polizei informiert worden, dass eine 63-Jährige offenbar in der Nacht zu Montag ihre Wohnung verlassen hatte und unbekannten Aufenthalts war. Bei der Überprüfung verschiedener Anlaufpunkte der Frau entdeckten Polizisten eine leblose Person in einem Teich zwischen Affalter und Zwönitz an der Hartensteiner Straße. Kameraden der örtlichen Feuerwehr rückten daraufhin zur Bergung an. Der ebenfalls verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod der im Wasser aufgefundenen Frau feststellen. Es handelt sich um die vermisste 63-Jährige.
Gegenwärtig liegen keine Anhaltspunkte für eine Straftat vor. (Bildquelle: Niko Mutschmann)
Seite 1 von 6791  1234...67896790»
Einträge pro Seite:  510204080
zur mobilen Version