Quicklinks:

Bereitschaftsdienste:

Online-Formulare:

Gewerbe Online:

Gemeinsame Mitte:

Erlebnisheimat Erzgebirge
Regionalmanagement Erzgebirge

Nachrichten Kultur

    
14.08.2017 13:00 (Kultur)
121 Bewerbungen zur art-figura Junior 
(MT) SCHWARZENBERG: Geflügelte Wörter – so lautete in Schwarzenberg das Motto der art-figura Junior. Im Blickpunkt stand dabei das Thema "Reformation". Insgesamt wurden 121 kreative und ideenreiche Bilder bei der Stadtverwaltung eingereicht. Vergeben wurde in zwei Kategorien Preise im Wert von 150, 100 und 50 Euro, gekoppelt mit Sachpreisen.

Preisträger Kategorie A (1. – 5. Klasse):
1. Preis: Paul Wölkerling, Schwarzenberg, Grundschule Heide
2. Preis: Cara Schönau, Schwarzenberg, Grundschule Neuwelt
3. Preis: Gemeinschaftsarbeit Annika Wagner & Hanna Ditz, Breitenbrunn, Bertolt-Brecht-Gymnasium

Preisträger Kategorie B (6. – 13. Klasse):
1. Preis: Tamina Ulrich, Erlabrunn, Bertolt-Brecht-Gymnasium
2. Preis: Mathis Krätzschmar, Raschau-Markersbach, Oberschule Stadtschule
3. Preise: Clara Eisenhut, Johanngeorgenstadt, Bertolt-Brecht-Gymnasium und Luca-Pascal Lauckner, Schwarzenberg, Oberschule Stadtschule

Die Preisverleihung erfolgt am 20. August im Rahmen des 24. Altstadt- und Edelweißfestes auf der Bühne in der Vorstadt. Um bereits im Vorfeld auf die große Ausstellung zum 7. Schwarzenberger Kunstpreis art-figura vom 2. September bis 3. November 2017 im Stadtgebiet hinzuweisen, wird eine Auswahl der Bilder auch in Schaufenstern der Altstadt zu sehen sein.
13.08.2017 13:00 (Sonstiges / Kultur)
Vortrag zur Montanen Kulturlandschaft 
(MT) SCHWARZENBERG/ANNABERG-BUCHHOLZ: Der Hohe Forst ist eine der ältesten Bergbaulandschaften des Erzgebirges und gehört zu den nominierten Bestandteilen der UNESCO-Welterbe-Bewerbung "Montanregion Erzgebirge". Das Bergbaugebiet auf dem Gebiet der Gemeinden Hartmannsdorf und Langenweißbach sowie der Stadt Kirchberg steht im Mittelpunkt eines öffentlichen Vortrages am 16. August im Gewölbekeller des Schlosses Schwarzenberg.
Referent Uwe Jaschik nimmt seine Gäste mit zurück bis ins Jahr 1308, als in der Gegend der Bergbau begann. Das Gebiet im Hartmannsdorfer Forst war Fundort für silberhaltige Kupfererze. Wenn auch die Lebensdauer des Revieres kurz war und spätere Versuche der Wiederaufnahme des Bergbaus bis in das 20. Jahrhundert hinein erfolglos blieben, zeugen heute zahlreiche Relikte in Form von Halden, Pingen und Bodenstrukturen der ehemaligen Turmhügelburg sowie der Wallanlagen von der wechselvollen Geschichte des Ortes.
Im Rahmen der Vortragsveranstaltung informiert die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH außerdem über den aktuellen Stand des UNESCO-Welterbe-Projektes "Montanregion Erzgebirge".
Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
12.08.2017 13:00 (Sonstiges / Kultur)
Most weiht Haylmannbüste 
(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/MOST: Am Sonntag (13.08.) wird im böhmischen Most der 500. Jahrestag der Grundsteinlegung jener berühmten gotischen Kirche begangen, die im Oktober 1975 in einer spektakulären Aktion um 841 m verschoben wurde. Durch den Baumeister Jakob Haylmann, einem der maßgebenden Baumeister der St. Annenkirche, gibt es dabei eine dabei enge Verbindung mit Annaberg-Buchholz.
Ihm zu Ehren wird in Most eine Büste geweiht. Der ehemalige Annaberger Landrat Jürgen Förster hat bereits im Juni einen Festvortrag zu Jacob Haylmann gehalten.
Darbei sagte Jürgen Förster: "Im Jahre 1515 kam Jacob Haylmann wahrscheinlich von der Baustelle der St. Barbarakirche in Kuttenberg, Kutna Hora und soll eine Anzahl erfahrener Steinmetze von KutnaHora nach Annaberg mitgebracht haben. ...
Jacob Haylmann erarbeitete einen neuen Gewölbeplan für St. Annen. Er entwarf ein Schlingrippengewölbe nach dem Vorbild des Wadislawsaales der Prager Burg. Er brachte die böhmischen Einflüsse nach Annaberg.
Die Stadt Annaberg verdankt es Jacob Haylmann, dass die St. Annenkirche in hoher Qualität durch erfahrene Steinmetze, Bildhauer und Maler fertiggestellt wurde und im Innenraum, wie aus einem Guss wirkt." (Bildquelle: Stadt Annaberg-Buchholz)
12.08.2017 09:00 (Kultur)
Sachsens beste Schülerband gesucht 
(MT) DRESDEN/LEIPZIG: Das Sächsische Staatsministerium für Kultus sowie der Verein "KulturLounge" aus Leipzig suchen zum 12. Mal die beste Schülerband Sachsens. Der Wettbewerb "Band Clash – back to school" ist offen für alle musikalischen Stilrichtungen von melodischem Rock und Pop über Metal sowie Punk bis hin zu Crossover und HipHop.
Die Nachwuchsmusiker können sich bis zum 15. Oktober 2017 mit dem Namen einer Schule zum Wettbewerb unter info@bandclash.de anmelden. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter: www.bandclash.de (Bildquelle: KJ-Archiv)
» L I N K S  zur Nachricht
weitere Info’s: www.bandclash.de
10.08.2017 16:00 Veranstaltungshinweis (Kultur)
Wagner über Wagner 
(MT) LÖSSNITZ: Am Samstag heißt es in Lößnitz "Wagner über Wagner" – Teil 2. Es geht um das braune Schaf einer Künstlerdynastie – Wilfried Wagner. Die Benefizveranstaltung mit Dr. Christine Wagner aus Lößnitz und Prof. Wolf Günter Leidel aus Weimar am Flügel beginnt 18 Uhr im Muhme-Campus am Markt in Lößnitz. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen dem Elternverein krebskranker Kinder Chemnitz zugute. (Bildquelle: Archiv/Bernd Pudwil)
Seite 1 von 1261  1234...12591260»
Einträge pro Seite:  510204080
zur mobilen Version