Quicklinks:

Bereitschaftsdienste:

Online-Formulare:

Gewerbe Online:

Gemeinsame Mitte:

Erlebnisheimat Erzgebirge
Regionalmanagement Erzgebirge

Nachrichten Sport

    
21.11.2017 15:30 (Sport)
Skatsportgemeinschaft mit Jubiläumsturnier 
(MT) SCHNEEBERG: Vor 25 Jahren, im Dezember 1992, wurde in der Gaststätte "Goldene Höhe" der Skatverein Schneeberger Skatsportgemeinschaft "Goldene Höhe" gegründet. Aus diesem Anlass wird am 25. November ein Sonderturnier für alle Interessierten durchgeführt. Es beginnt 10 Uhr im Gasthaus "Goldene Höhe" in Schneeberg/Griesbach. Da die Kapazität gegrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten.
Meldungen an: Reiner Uhlisch (Bild), Tel.: 03772 44342 oder 0172 3745851, Mail: uhlisch.skatsport@web.de
21.11.2017 09:00 (Wirtschaft / Sport)
Integrationspreis für Wätas 
(MT) DRESDEN/OLBERNHAU: Der FCE Brustsponsor, die Wätas Wärmetauscher GmbH, wurde von Sachsens Integrations- und Gleichstellungsministerin Petra Köpping und dem Ausländerbeauftragten Geert Mackenroth mit dem "Sächsischen Integrationspreis” ausgezeichnet.
Unter dem Motto "Integration gestalten. Zusammen gewinnen." hatten sich über 70 Vereine, Verbände, Initiativen und Unternehmen um den Preis beworben. Wie der Wochenspiegel Erzgebirge berichtet, ist der FCE-Sponsor einer von drei Preisträgern. (Bildquelle: WEV/Anja Schneider)
21.11.2017 08:00 (Sport)
Stollberger Keglerinnen mit Niederlage 
(GN) STOLLBERG: In der 9Pins WM-Kegelarena in Stollberg hieß es am Sonntag (19.11.) "Gut Holz" für die Frauen. In der ersten Verbandsliga trafen die Damen vom SKV 9Pins aus Stollberg auf die Auswahl des Dresdner SV 1910. Nach der Begrüßung der Mannschaften starteten die Damen ihren Wettkampf auf den vier zur Verfügung stehenden Bahnen. Gekegelt wurde in die Vollen und als Abräumer. Das Ganze im Wechsel der Bahnen, so dass jede Spielerin einmal auf jeder Bahn ran durfte.
Nach einen gutem Beginn der Stollberger Frauen kamen aber die Dresdner Damen vom SV 1910 immer besser ins Spiel und konnten Zählbares vorweisen. Angefeuert von den Zuschauern haben Mandy Bley und Heidi Bleyl vom SKV Stollberg zum Schluss noch einmal eine Aufholjagd gestartet, die aber – aus Sicht der Gastgeberinnen - leider etwas zu spät kam. Da konnte auch das Maskottchen Horst nur zuschauen. Am Ende siegten die Gäste aus Dresden über Stollberg mit 6:2 Punkten. Somit konnten die Stollberger Keglerinnen nicht an den Auswärtssieg vergangene Woche beim Landesmeister Hohenstein-Ernstthal anknüpfen und verpassten den ersten Heimsieg. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)
 » M E D I A T H E K  |VideoStollberger Keglerinnen mit Niederlage  
20.11.2017 13:30 (Sport)
Wölfe holen vier Punkte 
(MTL) SCHÖNHEIDE: Die Schönheider Wölfe haben ihr erstes Doppelwochenende in der Regionalliga Ost hinter sich und können mit der Punkteausbeute durchaus zufrieden sein. Auch wenn die knappe 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen am Samstag (18.11.) im Wolfsbau gegen die Berlin Blues völlig unnötig war, zeigten sich die Wölfe am Sonntag (19.11.) in Weißwasser wieder torhungriger und gewannen ihr Auswärtsspiel bei den Bad Muskau Bombers am Ende doch deutlich mit 7:3 (2:0, 2:2, 3:1). Damit bleiben die Wölfe nach sieben absolvierten Meisterschaftsspielen in der regulären Spielzeit ungeschlagen und sind weiter auf Kurs Richtung Playoffs. Bester Scorer am Wochenende war Lukas Novacek mit 5 Toren und einem Assist, gefolgt von Petr Kukla (2 Tore/3 Assists) und Yannick Löhmer (1 Tor/4 Assists).
16.11.2017 15:00 (Sport)
Eishockey im Wolfsbau 
(MT) SCHÖNHEIDE: Am kommenden Samstag (18.11.), um 17 Uhr treffen die Schönheider Wölfe um Coach Sven Schröder im heimischen Wolfsbau auf die aktuell drittplatzierten Berlin Blues und damit erneut auf ein Team, welches zu den Favoriten in der Regionalliga Ost zählt. Nur einen Tag später, am Sonntag (19.11.), um 16 Uhr heißt der Gegner dann Bad Muskau Bombers, welcher seine Heimspiele in Weißwasser austrägt und bisher stets mit achtbaren Ergebnissen gegen die Topteams der Liga auf sich aufmerksam machte. So konnte Niesky "nur" 3:1 gewinnen und ebenso knapp war es am letzten Sonntag, als FASS Berlin beim 5:2-Erfolg doch einige Mühe hatte.
Personell entspannt sich die Situation bei den Wölfen etwas. Zwar wird Danny Reimann nach seiner Verletzung beim Spiel in Berlin die kommenden Wochen ausfallen und auch Florian Richter wird am Wochenende wieder berufsbedingt fehlen, doch werden aller Voraussicht nach Christoph Rogenz, Vincent Wolf und auch der zuletzt gesperrte Jannik-Noah Grätke wieder ins Team stoßen. "Wir müssen den Trend, welchen wir seit dem Meisterschaftsbeginn vollziehen, weiter fortsetzen. Außer in Jonsdorf, haben wir bisher nur gegen Teams gespielt, welche sich selbst als Kandidaten für die vier Play-Off-Plätze sehen und um diese Plätze werden auch wir bei den nächsten Hürden Berlin Blues und Bad Muskau Bombers kämpfen.", gibt Wölfe-Coach Sven Schröder die Marschrichtung vor.
Seite 1 von 858  1234...856857»
Einträge pro Seite:  510204080
zur mobilen Version