Quicklinks:

Bereitschaftsdienste:

Online-Formulare:

Gewerbe Online:

Gemeinsame Mitte:

Erlebnisheimat Erzgebirge
Regionalmanagement Erzgebirge

Lage & Infrastruktur

Bärenstein ist eine Grenzgemeinde zur Tschechischen Republik und liegt im südlichen Teil des neuen Erzgebirgskreises (www.erzgebirgskreis.de).

 

In Bärenstein gibt es unmittelbar im Ortszentrum einen Fußgängergrenzübergang zur benachbarten Stadt Weipert (Vejprty). Seit Dezember 2007 ist der Grenzübergang auch für Fahrzeuge bis 7,5 t Gesamtgewicht geöffnet. Außerhalb des Ortes führt der Bahnübergang über die Grenzbrücke in die Tschechische Republik.

 

Die Gemeinde Bärenstein hat zwar keine offiziellen Ortsteile; die Einheimischen unterscheiden jedoch Bärenstein, Stahlberg, Kühberg und Niederschlag. Bärenstein bildet zusammen mit der Nachbargemeinde Königswalde eine Verwaltungsgemeinschaft.

Bärenstein

Königswalde

Bevölkerung:

 

Einwohner: 2.446

(Stand vom 31.12.2011)

Einwohner: 2.310

(Stand vom 31.12.2011)

Lage:

 

 

Grenzgemeinde zu

Tschechien im südl. Teil

des Altlandkr. Annaberg

Im Pöhlatal des oberen

Erzgebirges, durchflossen

vom Pöhlbach

Verkehr:

 

 

 

B95 führt durch Ort

ca. 50km zur A4 und A72

Haltepunkt Bärenstein

(Bahnstr. Chemn.-Weipert)

ca. 2km zur B95

ca. 50km zur A4 und A72

Haltepunkt Königswalde

(Bahnstr. Chemn.-Weipert)

Straßennetz:

 

 

 

Bundesstraßen: 4,4 km

Staatsstraßen: 2,5 km

Kreisstraßen: 0,2 km

Gemeindestraßen: 20,4 km

Landesstraßen: 4 km

Gemeindestraßen: 14 km

 

 

Fläche:

 

 

 

ca. 540 ha

Nord-Süd: 11,1 km

West-Ost: 4,5 km

Höhe ü. NN: 712,5 m

ca. 1.954 ha

Nord-Süd: 4,5 km

West-Ost: 4,3 km

Höhe ü. NN: 550 m

Ihr Browser kann den Falk <a href="http://www.falk.de/routenplaner" title="Routenplaner Falk">Routenplaner</a> leider nicht anzeigen.
zur mobilen Version